Torsionsschwingungs- und Drehmomentmessung

Einfluss von Drehschwingungen auf das Betriebsverhalten einer Maschine erfassen

Drehschwingungen sind unerwünscht, wo sie die Ursache von Bauteilversagen, störendem Schall oder Vibration sind. Die Kenntnis der rotordynamischen Eigenschaften (Eigenfrequenzen, Eigenformen) ist daher grundlegend für die schwingungstechnische Bewertung eines Antriebssystems. Hohe Torsions- oder Drehschwingungen treten z. B. im Antriebsstrang von Kolbenmaschinen (Kolbenpumpen, Gaskompressoren etc.) sowie Gebläsen und deren Kraftübertragung auf.

Wir erfassen für unsere Kunden die Torsionsschwingungen, Drehmomente sowie Zug- und Druckspannungen an rotierenden und oszillierenden Bauteilen mittels DMS-Messtechnik. Mit unserem Telemetrie-System werden die Sensorsignale vom zu untersuchenden Bauteil zum stationären Telemetrie-Empfänger drahtlos übertragen.

Hierbei können wir Sie unterstützen:

  • Erfassung von Torsionsschwingungen und der Drehmomente mit einem Telemetrie-System
  • Messtechnische Begleitung bei der Inbetriebnahme von Neuanlagen
  • Überprüfung des Einflusses unterschiedlicher Betriebsbedingungen und Fahrweisen auf die Torsionsschwingungen und Drehmomente
  • Überprüfung des Vorhandenseins auf Resonanzbedingungen
  • Messtechnische Bestimmung rotordynamischer Eigenschaften
  • Vergleich der gemessenen Frequenzen mit den rotordynamischen Berechnungen
  • Kontrolle der Messwerte mit den zulässigen Werten des Herstellers
  • Gutachtenerstellung

Mit unserem Fachwissen und der umfassenden Sondermesstechnik unterstützen wir sie gerne bei der Messung der Torsionsschwingungen und Drehmomente.

Kontaktieren Sie uns

Fallstudien

Luftgebläse
Luftgebläse

Abschaltung während des Hochlauf eines Gebläses aufgrund hoher Torsionsschwingungen

  • Installation von Dehnungsmessstreifen und des Telemetrie-Systems auf der Antriebswelle sowie Positionierung von Schwingungssensoren an den Lagerstellen.
  • Zeitgleiche Erfassung von Torsionsschwingungen, des Drehmoments, der Lagerschwingungen und der Gebläsedrehzahl während unterschiedlicher Startvorgänge.
  • Auswertung der Daten und Ausarbeitung von Minderungsmaßnahmen.