Allgemeines zum Bereich Technische Akustik

Lärmarme Betriebsweisen und Arbeitsprinzipien als Qualitätsmerkmal

Die Technische Akustik befasst sich mit dem akustischen Verhalten von Maschinen, Geräten, Anlagen, Werkstoffen oder Räumen. Hierfür ist die Kenntnis über die Schall- und Schwingungs­erzeugung, deren Ausbreitung in verschiedenen Medien sowie deren Wahrnehmung und messtechnische Erfassung erforderlich. Praktische Arbeitsfelder erstrecken sich von der Schalldämmung und der Lärmbekämpfung in Maschinenbau und Bauwesen bis hin zur Verbesserung der Akustik in Räumen.

Um z. B. die Geräuschkennwerte von technischen Anlagen und Geräten zu ermitteln, werden spezielle akustische Messtechniken und Messverfahren eingesetzt. So kann u. a. überprüft werden, ob gesetzliche Grenzwerte oder Vorgaben für die Lärmeinwirkung auf Menschen und Umwelt eingehalten werden. Die ermittelten Daten können dazu verwendet werden, schallmindernde Maßnahmen zu entwickeln, welche die Entstehung, Ausbreitung und Wirkung von Lärm reduzieren.

Für eine umfassende Beratung und Ursachenanalyse sind oft scheinbar nebensächliche Aspekte von erstaunlichem Belang. Deshalb werden durch uns auch Randgebiete mit besonderer Aufmerksamkeit betrachtet.

Hier erfahren Sie mehr:

Konstruktions­akustik
Lärmminderung
Lärm und Vibrationen am Arbeitsplatz

Wir unterstützen Sie mit unseren folgenden Leistungen:

  • Beratende Unterstützung und Empfehlungen zur Erstellung von lärm- und vibrationsarmen Maschinen, Produkten und Verfahren
  • Vermeidung der Geräusch- und Schwingungsübertragung innerhalb von Gebäuden
  • Ursachenermittlung störender Geräusche und Schwingungen
  • Ursachenermittlung der Entstehung, Einleitung, Übertragung und Abstrahlung von Geräuschen und Schwingungen
  • Ausarbeitung von Maßnahmen zur Reduzierung von Schall und Schwingungen
  • Auslegung geeigneter Schalldämpfer
  • Dimensionierung schwingungsentkoppelter Maschinenfundamente
  • Raumakustik optimieren
  • Erfassung von Lärm und Vibrationen am Arbeitsplatz
  • Erstellung von Gutachten, Berichten und Stellungnahmen
  • Abnahmemessungen an fertigen Produkten (z. B. im Rahmen der Produktkennzeichnung gemäß der EU-Maschinenrichtlinie)
  • Geräusche mit dominant tieffrequenten Anteilen messen, analysieren, bewerten und mindern (z. B. BHKW, Generatoren, Luft-Wärme-Pumpen, Kühlaggregate, Heizkessel)

Wir unterstützen Sie dabei, die Lärmbelastung zu reduzieren.

zur Kontaktseite

Unser Beschäftigungsfeld im Bereich Technische Akustik: