Schalldämpferauslegung

Schall auf dem Ausbreitungsweg effektiv mindern

Schalldämpfer werden nach Ansaug- und Ausblasöffnungen von technischen Anlagen eingesetzt, um die Umgebung vor Anlagengeräuschen zu schützen. Schalldämpfer sind so auszulegen, dass ohne wesentliche Einschränkung der Funktion einer Anlage die abgestrahlte Schallleistung einen bestimmten Grenzwert nicht überschreitet.

Für eine optimale Dämpfung in breiten Frequenzbereichen kommt es daher auf die richtige Dimensionierung der Schalldämpfer bzw. einzelner Schalldämpferelemente sowie die Auswahl des Schalldämpfertyps an.

Wir unterstützen unsere Auftraggeber mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Auslegung von unterschiedlichen Schalldämpfer- und Resonatortypen sowie bei der Dimensionierung von Schallschutzkapseln.

Unsere Leistungen im Kurzüberblick:

  • Messtechnische Erfassung der Schallsituation
  • Auslegung geeigneter Schalldämpfer unter Berücksichtigung des Platzbedarfs, Druckverlustes und kundenspezifischer Anforderungen
  • Beratung zu Druckschalldämpfern
  • Definition von Zielwerten zur Einhaltung geforderter Richtwerte
  • Auslegung von Schallschutzkapseln
  • Dimensionierung von schalldämmenden Rohrleitungsisolierungen

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns

Fallstudien

Bahnlärm
Bahnlärm

Vermeidung von niederfrequenten Antriebsgeräuschen an einem Dieseltriebwagen

  • Erfassung der akustischen Situation im Nahbereich sowie im Fernfeld bei unterschiedlichen Betriebsweisen des Antriebs.
  • Klärung des maßgeblich störenden Frequenzbereichs und Bestimmung des Anregungs-, Ausbreitungs- und Abstrahlverhaltens.
  • Entwurf einer preiswerten und wirkungsvollen Lärmminderungsmaßnahme am Ort der Schallentstehung.
  • Kontrollmessung nach Umsetzung der Minderungsmaßnahme mit Vergleich der Messergebnisse.
Industrielärm
Industrielärm

Minderung der Ansauggeräusche von Turboverdichtern innerhalb einer Industriehalle

  • Bestimmung der Schallleistungspegel von Ansaugöffnungen mehrerer Turboverdichter auf der Basis von messtechnischen Untersuchungen.
  • Erfassung und Bewertung der aktuellen Schallsituation in Hinblick auf die Einhaltung der Schalldruckpegel am Arbeitsplatz.
  • Berechnung der erforderlichen Einfügungsdämpfungsmaße und der Dimensionen von geeigneten Ansaugschalldämpfern zur Reduzierung der Geräusche aus dem Ansaugbereich.
  • Prognose der Schalldruckpegel an den Arbeitsplätzen nach Umsetzung von Minderungsmaßnahmen.